von Pascal Peglow 31. Januar 2020

In den letzten Jahren sind Verdampfer "Vapes" immer beliebter geworden. Zunehmend mehr Menschen steigen von Zigaretten auf den Verdampfer um. 

Abgesehen vom gesundheitlichen Aspekt sind dabei vermutlich der sehr intensive Geschmack und die beruhigende Wirkung des Nikotins einige der Auslöser für den enormen Hype um die elektronischen Zigaretten.

CBD Dampfen - So geht's:

Auch das Dampfen von CBD bekommt in letzter Zeit immer mehr Zuspruch und die Verkaufszahlen der CBD E-Liquids steigen in die Höhe. In diesem Artikel wollen wir ein wenig aufklären, worauf du achten solltest, wenn du CBD dampfen willst.

1. CBD Öl kann man NICHT dampfen

Auch wenn du vielleicht schon von Freunden gehört hast, dass sie ein CBD Öl in ihrem Vape dampfen ist das auf keinen Fall zu empfehlen. Das Basisöl ist nicht für das Verdampfen geeignet und kann im schlimmsten Fall sogar zu körperlichen Schäden führen. Nutze also unbedingt immer ein richtiges E-Liquid.

2. Nutze den passenden Verdampfer

Die Wahl des passenden Verdampfers spielt auch eine entscheidende Rolle dabei, wie gut der Effekt, den du erzielen kannst, am Ende wirklich ist.

Du solltest am besten einen Vape Pen oder einen passenden CBD Verdampfer wählen. Ein Beispiel dafür wäre zum Beispiel der EOS Vape Pen, der speziell für CBD-Liquid entwickelt wurde.

Grund dahinter ist, dass die klassischen Niederohm-Verdampfer (erkennbar an den großen Dampfwolken) einfach zu heiß werden um das Liquid optimal zu verdampfen. So verbrennen dann einige der Wirkstoffe wie z.B. Terpene im E-Liquid - Das willst du logischerweise nicht.

Auch, wenn du die Temperatur am Gerät einstellst kann es dazu kommen, dass ein Teil der Wirkstoffe einfach verbrannt wird.

3. Geh es langsam an

Auch, wenn du schon Erfahrungen mit CBD-Öl hast, solltest du es beim E-Liquid langsam angehen. Der Effekt kommt in der Regel wesentlich schneller und teils stärker zum Vorschein. Taste dich also langsam ran.

Zum Beispiel: Nimm vom 5% E-Liquid erstmal nur 1-2 Züge und warte danach einige Minuten was passiert. Wenn dir das nicht reicht, dann erhöhe ein wenig. Probiere einfach langsam und Stück für Stück aus, was für dich die richtige Menge ist.

Fazit:

CBD E-Liquid zu verdampfen ist kein Hexenwerk. Es gibt nur ein paar Kleinigkeiten, auf die man speziell als Anfänger unbedingt achten sollte. Ich kann aber wirklich jedem empfehlen, es zumindest mal ausprobiert zu haben. Es lohnt sich.

Pascal Peglow
Pascal Peglow

Pascal ist in einer der Gesellschafter von InstaHaze. Seine Aufgabenbereiche sind die Technische Umsetzung und das Design von InstaHaze. Zuvor hat er sich viel mit Online-Marketing befasst und über ein Jahr hinweg erfolgreich die Facebook Werbeanzeigen für verschiedene Unternehmen geschalten und somit im Online-Marketing Erfahrungen gesammelt.



Andere Blogartikel zum Thema

InstaHaze - Was ist Nutzhanf und wofür wird es verwendet?
Was ist Nutzhanf und wofür wird es verwendet?

von Julian Böer 24. Februar 2020

Hanf oder Nutzhanf ist eine der ältesten Pflanzen weltweit. Sie kann nicht nur mit ihren vielen Nutzungsmöglichkeiten prahlen, sondern auch im Umweltschutz eine große Rolle spielen. Die Liste von Einsatzmöglichkeiten von Nutzhanf ist fast unendlich lang. Schon früher wurde die Pflanze als wichtigster Rohstoff eingestuft. Schädling und Parasiten haben wegen des schnellen Wachstums keine Chance bei Nutzhanf. So wird kein Düngemittel oder Schädlingsbekämpfung benötigt und die Umwelt wird geschont.
Vollständigen Artikel anzeigen
InstaHaze - Wie Cannabis den Bienen helfen kann
Wie Cannabis den Bienen helfen kann

von Pascal Peglow 22. Februar 2020

Immer mehr Bienenarten sind langsam aber sich vom Aussterben bedroht. Nicht nur in Deutschland ist das ein großes Problem, auch in den USA stehen immer mehr Bienenarten auf der roten Liste. Cannabis könnte vielleicht dagegen helfen! Die leicht anzubauende, pflegeleichte Pflanze ist vielseitig einzusetzen. Aus fast allen Teilen der Pflanze kann man etwas herstellen. So zum Beispiel BaumaterialienTextilien oder Arzneimittel
Vollständigen Artikel anzeigen
InstaHaze - Hanfprotein - Das perfekte Proteinextra
Hanfprotein - Das perfekte Proteinextra

von Julian Böer 20. Februar 2020

Proteine sind bekanntlich sehr wichtig für den Körper. Egal ob man im Wachstum, Muskelaufbau oder im höheren Alter ist. Proteine bleiben das ganze Leben lang wichtig für den Körper. Einige Kraftsportler ergänzen ihren Proteinhaushalt mit Eiweißpuler, um den Muskelaufbau zu unterstützen. Das herkömmliche Proteinpulver wird aus tierischem Protein hergestellt.
Vollständigen Artikel anzeigen

Bleibe auf dem neuesten Stand!