von Pascal Peglow 12. Juli 2019

Die Plastikprobleme auf der Welt sind jedem bekannt. Plastik ist nicht mehr wegzudenken. Es wird fast überall eingesetzt, ob als Verpackung oder Grundstoff für Gegenstände. Nur 5% des verwendeten Plastiks wird wiederverwendet. Der Rest landet im schlimmsten Fall im Ozean. Viele Wissenschaftler analysieren das Problem schon länger und suchen nach einer Lösung. 2053 schwimmt anscheinend mehr Plastikmüll in unseren Meeren als Fische.
Man sollte jetzt schon anfangen weniger Plastik zu kaufen und Plastikverpackungen zu vermeiden. Dies ist natürlich keine langfristige Lösung. Man muss eine alternative für Plastik finden.
Ist die Hanfpflanze dazu in der Lage?

Wird Hanf die Lösung sein?

Die umweltfreundliche Lösung dafür? Jetzt kommts, Hanf ist bekannt für seine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten. Und auch hier punktet die Pflanze wieder. Sie kann das Plastik komplett ersetzen. Günstige Produktion und hohe Ertragszahlen sind nur ein Teil der Vorteile. Es ist dazu auch noch komplett Bio und naturell. Man kann aus Hanf Biopolymer, Biokunststoff und Biokomposit herstellen und so die Umwelt schonen. 

Leider konnte in den vergangenen Jahren keine Produktion der Bio Hanfkunststoffe statt finden, da der Anbau von Hanf illegal war. Doch mit der zunehmenden Legalisierung kann man dieses Ziel auf jeden Fall in angriff nehmen. An erster Stelle steht bei der Legalisierung natürlich die umweltfreundliche Hanfplastik Produktion.

Verwendung von Hanffaserkunstoff

Diese Art von Kunstoff ist wirklich der absolute Wahnsinn. Er kann Kunstoff auf Erdölbasis ersetzen und ist dazu noch um einiges leichter. Die Robustheit leidet auch nicht darunter und somit ist es einfach in jedem Punkt besser als herkömmlicher Kunstoff 

Die Anwendungsgebiete sind die gleichen. Mercedes Benz nutzt für Innenverkleidungen schon Hanfrohstoffe, um der Umweltverschmutzung entgegen zu wirken. Mittlerweile gibt es viele interessante Start-ups, die die Gelegenheit am Schopf packen und mit der positiven Veränderung des Umweltschutzes Profit machen. Vor allem in Nordamerika sind diese Unternehmen stetig auf dem Vormarsch. 

Start Ups vor!

c2renew ist ein junges Unternehmen mit Sitz in Fargo (North Dakota) und hat sich auf die Produktion von Biokompostmaterialien spezialisiert. Sie verwerten Abfall und Hanf für die Produktion von Bio Kunstoff. Außerdem haben sie stabile Preise und können die Unternehmen versorgen.

Immer mehr industrielle Unternehmen und andere Start Ups setzen auf den Bio Kunstoff. So kommt die Industrie der Umwelt endlich entgegen. Natürlich fehlen noch viele andere Firmen, jedoch kann das auch noch folgen.

Fazit

Wir als Konsumenten sollten uns Gedanken machen, wie wir auch ein Teil des Umweltschutzes werden können. Der erste Schritt dafür ist natürlich weniger Plastik Müll zu produzieren. Andererseits sollten wir als Konsumenten von den Firmen verlangen Bio Kunststoffe zu verwenden. Denn wir haben alle gemeinsam ein Mitspracherecht und können die Weichen stellen. Hanf ist die Lösung für die zukünftige Kunststoffherstellung.

Falls du mehr über das Thema CBD erfahren möchtest oder du dich gerne darüber austauschen wollen würdest, kannst du gerne in unsere Facebook-Gruppe kommen. Dort kannst du dich mit anderen Nutzern austauschen die vielleicht auch schon erfahrener mit der Einnahme sind. Dort kannst du dir wertvolle Tipps holen & dich einfach generell über das Thema austauschen. Wir freuen uns über jeden, der ein Teil der Facebook-Gruppe werden möchte!

Pascal Peglow
Pascal Peglow

Pascal ist in einer der Gesellschafter von InstaHaze. Seine Aufgabenbereiche sind die Technische Umsetzung und das Design von InstaHaze. Zuvor hat er sich viel mit Online-Marketing befasst und über ein Jahr hinweg erfolgreich die Facebook Werbeanzeigen für verschiedene Unternehmen geschalten und somit im Online-Marketing Erfahrungen gesammelt.



Andere Blogartikel zum Thema

InstaHaze - Cannabis zählt als Medikament - Wieso ist das so?
Cannabis zählt als Medikament - Wieso ist das so?

von Pascal Peglow 09. November 2019

In Deutschland ist Cannabis schon seit 2017 als Medikament zugelassen und es kann von Ärzten bei verschiedenen Krankheitsbildern verschrieben werden. Auch die Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist mittlerweile möglich.
Vollständigen Artikel anzeigen
InstaHaze - Die 5 häufigsten Mythen über CBD widerlegt
Die 5 häufigsten Mythen über CBD widerlegt

von Julian Böer 26. Oktober 2019

Jeder Mensch auf Erden besitzt ein Endocannabinoidsystem (ECS). Es besteht aus Rezeptoren und Verbindungen, welche man Endocannabinoide nennt. Der menschliche Körper produziert selbst Endocannabinoide. Warum wir ein solches System im Körper brauchen, liegt an der Homöostase, die durch dieses durchgeführt wird. So gelingt es uns alles im Gleichgewicht zu halten.
Vollständigen Artikel anzeigen
InstaHaze - Die Geschichte von Hanf
Die Geschichte von Hanf

von Pascal Peglow 19. Oktober 2019

Hanf ist bereits seit mehreren Jahrtausenden eine der wichtigsten Kulturpflanzen. Das liegt nich zuletzt an seinen vielfältigen Einsatzwecken. Seit über 6 Jahrtausenden verrichtet die Pflanze seinen Dienst in den Bereichen der Medizin, Faserstoffen und sogar als Nahrungsmittel. In jedem dieser Teilbereiche kann man unvorstellbar viel mit jedem Teil der Pflanze anfangen.
Vollständigen Artikel anzeigen

Bleibe auf dem neuesten Stand!