von Julian Böer 13.September.2019

In der CBD Branche gibt es viele Neulinge und Einsteiger. Daher möchten wir dir heute die Unterschiede zwischen CBD Öl, Cannabisöl und Hanfsamenöl erklären. 


Inhaltsverzeichnis:

  1. Was ist CBD Öl?
  2. Was ist Hanfsamenöl
  3. Was bedeutet Vollspektrum?
  4. Die Wirkung von Hanfsamenöl
  5. Anwendung von Hanfsamenöl
  6. Häufig gestellte Fragen zu hanfsamenöl

Was ist CBD Öl?

Jedem ist die älteste Kulturpflanze Hanf bekannt. Schon seit über 6000 Jahren ist diese Pflanze eine der wichtigsten Pflanze für die Menschen. Dieser Ruf hat sich leider im 19. Jahrhundert deutlich verschlechtert, da immer mehr Menschen auf Hanf als Droge zurück gegriffen habe. Außerdem haben andere Rohstoffe die Funktion der Hanfpflanze "ersetzt".

Heutzutage wird die Hanfpflanze für die Textilindustrie, Autoindustrie, Medizin und natürlich auch für die Gewinnung von CBD eingesetzt. Einige von euch kennen Cannabidiol bestimmt schon. Man verwechselt es leicht mit THC, obwohl es einen großen Unterschied zwischen den beiden Wirkstoffen gibt.

THC ist für seine psychoaktive und berauschende Wirkung bekannt. Also das klassische "high sein". CBD dagegen wirkt nicht psychoaktiv und beeinflusst den Körper nicht. Es wirkt dem THC sogar entgegen und mindert die Wirkung.

CBD ist also eines von vielen Cannabinoiden der Hanfpflanze. Primär werden für die Gewinnung von CBD die Hanfblüten und Blätter aus potenziertem, weiblichem Nutzhanf verwendet, um so die Ausbeute des kostbaren CBD Anteils zu erhöhen. Hierbei ist der Anteil des psychoaktiven Wirkstoff THC sehr gering gehalten. Denn in einem CBD Öl darf die Grenze von 0,2% THC nicht überschritten werden (Deutsches Gesetz).

Nun besteht natürlich die Frage, wie man das CBD aus der Blüte und den Blättern gewinnt. Es gibt viele verschiedene Extraktionsverfahren. Ich gehe heute nur auf die häufigst verwendete ein. Der wertvolle Inhaltsstoff CBD wird bei den meisten Herstellern mit der schonenden und effizienten CO2-Extraktion gewonnen.

Unter hohem Druck löst das verdichtete, sogenannte „überkritische CO2“ (Kohlenstoffdioxid)“, die gewünschten Substanzen aus dem Hanf. In einem weiteren Schritt wird der Druck innerhalb des Prozesses gesenkt, und das CO2 gibt die gewonnenen Extrakte wieder ab. Auf diese Weise bleiben die natürlichen Inhaltsstoffe der Pflanze erhalten.

Nun werden die gewonnenen Stoffe noch „decarboxyliert“, was bedeutet, dass die gewonnenen Stoffe über einen gewissen Zeitraum (meist 30–45 Min.) auf eine Temperatur von ca. 135°C erhitzt werden. Dieser Schritt dient u.a. der Umwandlung von CBDa (Cannabidiolsäure) zu CBD – der aktiven und potentiell wirkungsvolleren Form des Cannabinoids. Dies geschieht i.d.R. zu einem Grad von fast 95%. Das ermöglicht den Stoffen bei der weiteren Verwendung und späteren Mischung, ihre volle Wirkung zu entfalten.

Wichtige Inhaltsstoffe von CBD Öl

Das CBD Öl enthält neben CBD auch wichtige Terpene und Flavonoide, die den einzigartigen Duft der Hanfpflanze verursachen. Außerdem sagt man den beiden Inhaltsstoffen nach, dass sie das Immunsystem positiv beeinflussen.

Und ob du es glaubst oder nicht, in einem CBD Öl ist meistens Hanfsamenöl enthalten. Das gewonnene CBD Extrakt wird später mit einem Trägeröl vermischt. Dazu wird oft Hanfsamenöl, Olivenöl oder auch Kokosnussöl (Caprylic/Capric Triglyceride) verwendet.

Also ist CBD Öl eine Zusammensetzung aus mehreren verschiedenen Wirkstoffen und Komponenten. Zum einen enthält es CBD, Flavonoide und Terpene und zum anderen auch Hanfsamenöl als Trägeröl.

Was ist Hanfsamenöl?

Hanfsamenöl wird, wie der Name schon sagt, aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen. Es gibt bereits einige Landwirte, die sich auf Hanf spezialisiert haben. Oft beliefern sie Firmen, die die Hanfsamen weiterverarbeiten. Manche produzieren sogar selbst Hanföl. Für die Gewinnung des Öls aus den Hanfsamen verwenden die meisten Hersteller das "Kalt-Press-Verfahren". So kann man von jeder Hanfpflanze Öl gewinnen. Allerdings wird dafür in den meisten Fällen der Nutzhanf vorgezogen, da dieser wenig THC Gehalt hat, eine starke Faserstruktur besitzt und sehr ausgeprägte Samen bietet.

Das Öl gibt es dann in zwei verschiedenen Formen. Je nachdem, ob die Samen geschält oder ungeschält gepresst wurden.

  • Bei ungeschälten Samen schmeckt das Öl meist bitter bis nussig und hat eine grüne Farbe.
  • Bei geschälten Samen schmeckt das Öl nicht so intensiv und die Farbe ist ziemlich hell.

Ebenfalls, wird Hanfsamenöl wegen seines hohen Anteils verschiedenster essentieller Fettsäuren als sehr hochwertiges Speiseöl eingestuft. Dazu gehört die Linolsäure (Omega-6) und Linolensäure (Omega-3), welche jeweils einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind.

Wichtige Inhaltsstoffe von Hanfsamenöl

Diese Fettsäuren können nicht vom menschlichen Körper synthetisiert werden und müssen daher über die Nahrungsaufnahme hinzugefügt werden. So kann man Hanfsamenöl als Alternative für Fischöl verwenden. So tut man der Tierwelt etwas gutes und schont zusätzlich noch die Umwelt.

Nutzhanf hat einfach so viele Einsatzmöglichkeiten, dass man die Pflanze wirklich als Wunderpflanze betiteln kann. Sogar die Bauern haben eine großen Vorteil von der Pflanze, da sie sehr simpel anzubauen ist und sehr hohe Erträge bringen kann.

Anbei ein paar Beispiele für die Anwendung von Nutzhanf.

  • Farbindustrie (Farben und Lacke)
  • Tiernahrungsmittelindustrie (s.o.)
  • Kunststoffindustrie (als Alternative zu Erdöl)
  • Nahrungsmittelindustrie (Hanf Proteine, Öle usw.)
  • Kosmetikindustrie (Seife, Lotionen und weitere Hautprodukte)
  • Autoindustrie (Pflanzlicher Kunststoff)

Heutzutage wird Hanf glücklicherweise nicht mehr nur als Droge gesehen. Denn seine Einsatzgebiete sind wirklich enorm und wir sollten das Potential nutzen. Die Pflanze kann viel mehr.

Was bedeutet Vollspektrum?

Qualitativ hochwertige Produkte beinhalten Vollspektrum Extrakt von der Hanfpflanze. Es wird also durch ein Extraktionsverfahren, das CBD und alle anderen wichtigen Inhaltsstoffe aus den Blüten getrennt und extrahiert. So gewinnt mein ein Extrakt, welches alle Inhaltsstoffe der Hanfpflanze enthält.

Erst wenn dies der Fall ist, spricht man von einem Vollspektrum Produkt. Das hängt damit zusammen, dass alle Wirkstoffe zusammen einen "Synergie Effekt" erzeugen. Das heißt alle Stoffe spielen zusammen und verstärken die Wirkungsweise.

Premium CBD Öl

Die Wirkung von Hanfsamenöl

Bevor ich auf die Wirkung von Hanfsamenöl eingehe, möchte ich noch sagen, dass die Wirkung CBD Öl ebenfalls sehr interessant ist, aber leider bisher nicht genug erforscht wurde. 

Hanfsamenöl ist fast schon ein kleines Wundermittel der Natur. Neben den zahlreichen gesunden Inhaltsstoffen verhilft das Öl beispielsweise der Haut zu neuer Spannkraft. Trockene und entzündete Haut kann gut mit Hanföl bekämpft werden und regenerieren.

Durch die entzündungshemmende Wirkung der Gamma-Linolen-Säure, wird das Hanföl sowohl bei chronischen Erkrankungen wie Arthrose und Rheuma wie auch bei akuten Entzündungsprozessen eingesetzt.

Einige verwenden das Öl auch als Anti-Aging Wirkstoff und erzielen wirkliche Ergebisse damit. Das schöne daran ist, dass keinerlei Chemie enthalten ist und keine Tiere leiden mussten.

Anwendung von Hanfsamenöl

Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Hanföl anzuwenden. Zum einen kann man natürlich durch direktes Auftragen auf die Haut versuchen seinen Beschwerden entgegen wirken. Diese Form der Anwendung ist auch sehr beliebt und wirkungsvoll. Durch die Haut werden die Wirkstoffe des Öls ziemlich schnell aufgenommen. So kann man die betroffenen Stellen schnell und gezielt bekämpfen.

Man sollte allerdings ein paar Dinge beachten:

  • Reinige deine Haut zuvor mit warmem Wasser
  • Wärme das Öl ein wenig auf
  • Trage es auf die Haut auf
  • Alternativ kannst du das Öl auch mit einer Maske mischen

Ich möchte noch kurz auf die Anwendung von Hanfsamenöl beim Kochen eingehen. Es gibt viele Rezepte, in denen man das Öl benötigt. Man kann jedoch auch das normale Sonnenblumen- oder Olivenöl ersetzen. Es ist sehr wichtig auf eine ausgeglichene Ernährung zu achten. Daher empfiehlt sich Hanföl sehr.

Häufig gestellte Fragen zu Hanfsamenöl

Ich möchte zum Schluss noch auf häufig gestellte Fragen eingehen. Ich kann verstehen, dass sich viele Fragen auftun. Das System ist nicht ganz leicht zu verstehen. Falls du zusätzlich Fragen hast, kannst du dich gerne an uns wenden.

Was bewirkt Hanfsamenöl?

Das Öl enthält sehr viele essentielle Wirkstoffe, die er Körper braucht. Außerdem beinhaltet es einige Wirkstoffe, die eine entzündungshemmende und pflegende Wirkung besitzen. Nicht umsonst verwenden es einige gegen Hautprobleme.

Ist Hanfsamenöl CBD?

Nein Hanfsamenöl und CBD Öl unterscheiden sich. In CBD Öl ist Hanfsamenöl enthalten allerdings ist die Wirkung ganz anders. Hanfsamenöl dagegen ist reines Öl aus den Hanfsamen gewonnen.

Wie gesund ist Hanfsamenöl?

Wie ich bereits in diesem Blog beschrieben habe, ist Hanfsamenöl eines der gesündesten Öle, mit den meisten wichtigen Wirkstoffen. Wer also seinem Körper etwas gutes tun will, sollte auf Hanfsamenöl umsteigen.

    Du möchtest dich mit anderen CBD Anwendern austauschen?

    Dann trete einfach unserer Facebook-Gruppe bei und teile deine Erfahrungen mit der ganzen Community. Lass dich von den wertvollen Tipps unserer Community begleiten und kläre offene Fragen.

    Julian Böer
    Julian Böer

    Ich bin Julian und ich bin einer von den drei Geschäftsführern von InstaHaze. Ich schreibe leidenschaftlich Blogs, solange es um interessante Themen geht!:) Bei InstaHaze bin ich für den B2B Vertrieb und Online Marketing verantwortlich.


    Hinterlasse einen Kommentar

    Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.