von Julian Böer September 04, 2019

Sobald die Menschen Cannabis hören, denken sie direkt an eine illegale Droge. Viele verbinden es mit dem berauschenden Wirkstoff THC. Doch heutzutage existieren andere Produkte, die den Wirkstoff Cannabidiol (CBD) beinhalten.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Kann CBD im Blut nachgewiesen werden?
  2. Kann man CBD im Urin feststellen?
  3. Wie funktionieren die Drogentests?
  4. Was für Drogentests gibt es?
  5. Wann ergeben sich Probleme bei einem Drogentest?
  6. So bekommst du keine Probleme in der Polizeikontrolle
  7. Häufig gestellte Fragen zu CBD und Drogentests

Kann CBD im Blut nachgewiesen werden?

CBD oder Cannabidiol ist grundsätzlich im Blut nachweisbar. Es bildet sich während dem Konsum ein stabiler Blutdruckspiegel, wenn man es gleich danach absetzt. Wissenschaftler untersuchen zur Zeit, wie sich CBD im Blut verhält und wie man es nachweist. Es wurde festgestellt, wenn man mehrere Tage knapp 700mg CBD anwendet, ist es nachweisbar. Diese Menge ist aber ziemlich hoch und wird eigentlich von niemandem so angewendet.

Man muss außerdem dazu sagen, dass Drogentests nach illegalen Substanzen suchen und nicht nach CBD. Daher schlagen die Tests normalerweise nicht aus.

Du kannst es dir um Grunde so vorstellen, dass Beamte nach THC, Opiaten, Kokain und so weiter suchen. Das ist ja such verständlich, da es illegale Drogen sind. CBD fällt aber nicht darunter und somit stellt es kein Problem dar.

Kann man Cannabidiol im Urin feststellen?

Die bekannten Drogentests sind darauf spezialisiert auf gewisse Substanzen auszuschlagen. Da CBD aber kein Rauschmittel ist und nicht als Droge zählt, schlagen die Tests nicht aus. Daher ist es in Deutschland auch legal.

Wer dennoch Probleme bekommt, der sollte sein CBD Produkt genauer unter die Lupe nehmen. Ein Vollspektrum Produkt ist nur legal, wenn es < 0,2% THC beinhaltet. Wenn es drüber liegt kann es durchaus sein, dass ein Drogentest ausschlägt.

Wie funktionieren die Drogentests?

Die Drogentest, wie man sie kennt, suchen im Blut oder im Urin nach Wirkstoffen, die nicht als legal gelten. Im Folgenden findest du eine kleine Liste-

Das sind in erster Linie:

  • PCP
  • Cannabinoide
  • Amphetamine (inklusive MDMA, Meth und Speed)
  • Opiate (inklusive Heroin, Morphin, Codein und Opium)
  • Kokain

Wenn du verdächtigt wirst, THC konsumiert zu haben, wird ein Test verwendet, der THC detektiert. Das bedeutet nicht, dass CBD erkannt wird. Außerdem ist CBD ja legal und es gibt somit keine Probleme.

CBD beim Drogentest

Was für Drogentests gibt es?

Es gibt viele verschiedene Drogentest, die alle unterschiedlich anschlagen. Außerdem können durch bestimmte Tests die Drogen länger nachweisen.

Bluttest:

Der Bluttest wird meistens durchgeführt, wenn der Schnelltest ausschlägt und die Beamten feststellen möchten, ob der Betroffene akut berauscht ist. Außerdem wird der Test oft auch durchgeführt, wenn man sich weigert einen Urintest zu machen. Im Blut kann eine Substanz bis zu 48 Stunden nachvollzogen werden.

Urintest:

Dieser Drogentest ist sicher jedem bekannt. Der Streifen löst aus, wenn er mit warmem Urin getränkt wird. Nach nur kurzer Zeit schlägt der Test aus und zeigt ein Ergebnis. Dieser Test gilt als ziemlich zuverlässig, da Substanzen teilweise mehrere Tage nachgewiesen werden kann.

Haartest:

Wenn du eine Haarprobe abgeben musst, solltest du dir Gedanken machen, was du in den letzten Jahren konsumiert hast. Denn ein solcher Test kann Substanzen mehrere Jahre nachweisen! Meistens ist aber nur interessant, was in den letzten sechs Monaten passiert ist.

Wischtest:

Dieser Test gilt als fälschungssicher. Man wischt ein Plättchen über Schweiß oder Speichel des Probanden. Die Antikörper darauf interagieren mit den Antikörpern des Körpers, wodurch eine Verfärbung entsteht. So kann man feststellen, was Sache ist.

Wann ergeben sich Probleme bei einem Drogentest?

Man sollte beim Einkauf von CBD Produkten darauf achten, dass sie nicht mehr als 0,2 % THC enthalten. In Deutschland sind nur Produkte legal, die nicht mehr als 0,2 % enthalten. Wenn man sich als Anwender an die Dosierungs-Empfehlung und die 0,2% Regelung des Herstellers hält braucht man keine Angst haben bei einem Drogentest. Wenn man allerdings enorme Mengen zu sich nimmt und nicht auf die Regelung achtet könnte man Probleme bekommen. Das kann zum Beispiel bei Produkten aus der Schweiz der Fall sein, die per Gesetz dem Grenzwert von 1 Prozent THC unterliegen.

Schweizer Wissenschaftler untersuchten CBD im Verhalten mit Fahrtüchtigkeit:
Sie ließen ihre Probanden Joints aus CBD-Blüten rauchen – manche nur ein einziges Mal, andere 2-mal täglich über 10 Tage. Die Einmalraucher erlangten dabei einen THC-Gehalt von 2,7ng/ml im Blut, während die Dauer-Konsumenten ganze 4.5ng/ml erreichten. Beide Werte übersteigen die in Deutschland herrschenden Grenzwerte deutlich. Wenn man also CBD Produkte von anderen Ländern anwendet, sollte man stets darauf achten, wie hoch die THC Dosierung ist.

So bekommst du keine Probleme in der Polizeikontrolle

Wer in eine Verkehrskontrolle gerät braucht sich zunächst keine Sorgen machen. Wer CBD zu sich nimmt hat keinerlei Anzeichen auf Drogen, da die Polizisten nach roten Augen oder geweiteten Pupillen schauen. Wer CBD regelmäßig einnimmt, sollte Produkte wählen, die an die deutschen THC-Grenzwerte angepasst sind und aus seriösen Quellen stammen. In Deutschland sind alle Produkte reguliert. Bei CBD Blüten können Konsumenten – abgesehen davon, dass die Ware in Deutschland illegal ist – nicht abschätzen, wie viel THC sie gleichzeitig aufnehmen. Sicher gehst du also damit, CBD als Nahrungsergänzungsmittel in der vom Hersteller empfohlenen Dosierung einzunehmen. Unseren Dosierungshinweis findet ihr auf unserer Produktseite.

Häufig gestellte Fragen zu CBD und Drogentests

Zu guter letzt gehe ich noch auf häufig gestellte Fragen ein. Falls du deine Frage hier nicht findest, kannst du uns gerne eine E-Mail oder im LiveChat schreiben.

Wie lange ist CBD nachweisbar?

Laut wissenschaftlichen Studien ist CBD circa 3-4 Tage nachweisbar. Das gilt aber auch nur, wenn man es regelmäßig anwendet. Dies ist aber weiterhin nicht schlimm, da CBD legal ist und nicht als Droge zählt.

Schlägt CBD bei einem Drogentest an?

Nein, CBD schlägt bei einem Drogentest nicht an. Das liegt daran, dass bei einem Test nur nach illegalen Substanzen getestet wird. Oben habe ich bereits erwähnt, bei welchen Substanzen der Test ausschlägt.

Du möchtest dich mit anderen CBD Anwendern austauschen?

Dann trete einfach unserer Facebook-Gruppe bei und teile deine Erfahrungen mit der ganzen Community. Lass dich von den wertvollen Tipps unserer Community begleiten und kläre offene Fragen.

Julian Böer
Julian Böer

Ich bin Julian und ich bin einer von den drei Geschäftsführern von InstaHaze. Ich schreibe leidenschaftlich Blogs, solange es um interessante Themen geht!:) Bei InstaHaze bin ich für den B2B Vertrieb und Online Marketing verantwortlich.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

CBD Newsletter