von Julian Böer 02.March.2020

Die Frage, ob CBD Produkte legal sind beschäftigt einige Kunden. Ständig ändert sich irgendetwas und man muss sich erneut reinlesen. Ich möchte heute auf die aktuelle Rechtslage eingehen und dich mit den wichtigsten Informationen ausstatten.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Ist CBD in Deutschland legal?
  2. Warum ist CBD Öl legal?
  3. Welche CBD Produkt sind legal?
  4. Sind CBD Blüten legal?
  5. Warum ist CBD noch eine Grauzone?
  6. Was ist Novel Food?
  7. Fazit zur Legalität von CBD
  8. Häufig gestellte Fragen zur Legalität von CBD

Die Hanfpflanze besitzt mehrere Cannabinoide. Die bekanntesten sind THC und CBD. Der Verkauf von gewissen CBD Produkten in Deutschland ist legal! Es gab viele Diskussionen über dieses Thema, aber letztendlich ist es legal. Ganz anders sieht es jedoch bei THC aus. Dieser Wirkstoff ist nur bedingt legal. Es darf nur für medizinische Behandlungen eingesetzt werden und muss vom Arzt verschrieben werden.

CBD Produkte sind auch nur so lange legal in Deutschland, wenn sie einen THC Gehalt von < 0,2 % haben. Das gilt aber auch nur so lange, wie das Öl aus Nutzhanf Pflanzen gewonnen wird. Sobald das Öl nicht aus Nutzhanf gewonnen wir oder ein Lebensmittel ist, muss die THC Grenze auf 0,0005 % runtergesetzt werden(Toleranz x2). In Deutschland werden aber die meisten CBD Öle aus Nutzhanf gewonnen. Daher habt ihr mit dem Hersteller eures Vertrauens keine Probleme.

Das Betäubungsmittelgesetz

THC ist der Wirkstoff der Hanfpflanze, der berauscht und psychoaktiv wirkt. CBD dagegen wirkt keineswegs psychoaktiv. Es wird eher als entspannend und beruhigend angesehen. Es kann bei psychischen Störungen und Angstzuständen helfen, weshalb man sagen kann, dass CBD doch eine Auswirkung auf die Psyche hat – allerdings eine positive.

Wenn man es also genau betrachtet, hat CBD keine berauschende Wirkung und fällt daher rechtlich nicht unter das Betäubungsmittelgesetz.

Inhalt des Gesetztes

Nach §2(3) des deutschen Arzneimittelgesetzes ist CBD als Nahrungsergänzungsmittel und nicht als Arzneimittel einzustufen. Es gibt sogar eine EU-Richtlinie (2002/46/EG), in der CBD als Ergänzung für die tägliche Ernährung vorgesehen ist. CBD ist frei verkäuflich und zählt als Nahrungsergänzungsmittel bzw. Kosmetikprodukt. Was man allerdings beachten muss ist, dass die CBD Produkte nur an volljährige Personen verkauft werden darf. Das heißt mindestens 18 Jahre alt.

Falls das CBD Produkt mehr als 0,2 % THC Gehalt hat, fällt es unter das Arzneimittelgesetz. Es muss also ärztlich verschrieben werden.Diese Produkte erhält man auch nur in einer Apotheke mit Rezept.

Die Herkunft und Produktion des Hanfes ist auch noch entscheidend. In Deutschland sind nur CBD Produkte zugelassen, die aus Nutzhanf (sativa) gewonnen werden. Sativa Pflanzen besitzen weniger THC Anteil.

Warum ist CBD Öl legal?

THC wirkt psychoaktiv und fällt daher unter das Betäubungsmittelgesetz. Cannabidiol (CBD) wirkt nicht psychoaktiv und macht nicht "high". Es verändert nicht unser Bewusstsein nach der Einnahme. Somit ist es frei verkäuflich und kann mit 18 Jahren erworben werden.

Welche CBD Produkte sind legal?

Welche CBD Produkt sind legal?

Oben habe ich in einer Liste schon aufgeführt, welche Produkte legal sind und welche nicht. Das ist natürlich stark abhängig vom THC Gehalt (<0,2%) und der Herkunft der Rohstoffe zur Herstellung.

Bis 2016 konnte CBD komplett unreguliert verkauft werden. Das ist heute nicht mehr der Fall. Nach der 15. Verordnung der Arzneimittelverschreibungsverordnung wurden die CBD Produkte als Arzneimittel eingestuft. Warum finden wir trotzdem noch CBD auf dem Markt?

Ganz einfach. Zum Beispiel Vitamin C und Zink sind auch als Arzneimittel eingestuft. Trotzdem findet man sie in jedem Regal von einer Drogerie. Wie kann das sein? Die Hersteller deklarieren die Stoffe als Nahrungsergänzungsmittel, wodurch die Produkte nicht mehr unter Arzneimittel fallen. Genau das gleiche haben die CBD Hersteller gemacht. Die Händler müssen allerdings darauf achten, dass sie keine Heilversprechen und keinerlei medizinische Wirkung beschreiben.

Sind CBD Blüten legal?

Wie dir sicher schon aufgefallen ist, habe ich in der obigen Tabelle die CBD Blüten als illegal gekennzeichnet. Wir werden der Frage auf den Grund gehen. Im Grunde gehen viele davon aus, dass die Blüten doch auch weniger als 0,2% THC enthalten und ebenfalls aus Nutzhanf gewonnen werden. Das ist auch völlig richtig, aber laut Auffassung einiger Rechtsexperten sind die CBD Blüten illegal. Sie sehen nämlich den psychoaktiven THC Blüten zum verwechseln ähnlich.

Das Oberlandesgericht in Hamm begründet die Rechtslage so:

“Der bloße Konsum sei kein zulässiger gewerblicher Zweck in diesem Sinne. […] Erst unbedenkliche (weiterverarbeitete, Anm. d. Red.) Cannabisprodukte dürften dann an einen Endbenutzer abgegeben werden.”

Die Polizei aus einigen Städten äußerte sich ebenfalls zu CBD Blüten und drücken sich klar und deutlich aus. Sie sagen, dass der Verkauf von CBD Cannabisblüten an Endkonsumenten illegal sei. Wer sich dem ganzen widersetzt muss mit den Folgen rechnen.

CBD Öl Legal kaufen

Warum ist CBD noch eine Grauzone?

Die WHO (World Health Organization) äußerte sich 2018 zu dem Thema CBD. Sie berichten davon, dass CBD keine Risiken für den öffentlichen Gebrauch bestehen und keinerlei Missbrauchspotential festgestellt werden kann. Außerdem gewinnt CBD in der Öffentlichkeit immer mehr Beliebtheit, wodurch es vermutlich weniger kritisch betrachtet wird.

Es besteht aber in den meisten Ländern immer noch ziemliche Unsicherheit. Gerade weil immer mehr Hersteller an den Markt treten, die teilweise unseriös wirken.

Folgen der Unsicherheit:

  • Ebay beschloss 2017 CBD Produkte auf der Handelsplattform zu verbieten, um auf Nummer sicher zu gehen.
  • Amazon beschloss 2018 ebenfalls CBD Produkte auf der Handelsplattform zu verbieten. Allerdings lockert sich die aktuelle Lage auf Amazon.
  • Im April 2019 gab es in Deutschland (Bayern, Baden-Württemberg) eine groß Razzia bei einigen lokalen Shops und Onlineshops. Es wurden im großen Stil Produkte beschlagnahmt und Läden geschlossen.

Daraufhin haben viele Firmen Laborberichte erstellt und die Produkte prüfen lassen. Das kommt nicht nur den Herstellern zu gute, sondern auch den Kunden. Sie haben klar Einsicht in die Analysen (Inhaltsstoffe) und wurden mehr in das Thema eingeweiht.

Was ist Novel Food?

CBD ist leider auch von der Novel Food Verordnung betroffen. Daher möchte ich dir an dieser Stelle noch einen Einblick in die Verordnung geben.

Neuartige Lebensmittel sind Lebensmittel, die vor dem 15. Mai 1997 nicht in nennenswerten Umfang für den menschlichen Verzehr verwendet worden sind.

Für die Hanfprodukte zählen darunter, Hanfsamen, Hanfmehl, Hanfprotein und Hanfsamenöl. Wie du schon erkennen kannst, fallen die CBD Produkte nicht darunter.

Wenn man CBD auf die Novel Food Verordnung abstimmen möchte, muss man einen Antrag stellen, um es als Lebensmittel zu zulassen. Das würde eine halbe Ewigkeit dauern und würde vermutlich nicht zugelassen werden.

Die Hersteller argumentieren aber damit:

Die hergestellten Produkte werden nicht aus CBD Isolat hergestellt, sondern werden aus der ganzen Pflanze als Vollspektrum Produkt gewonnen. Entsprechend falle CBD nicht unter das Novel Food-Gesetz.

Fazit zur Legalität von CBD

CBD Produkte (siehe Tabelle), die weniger als 0,2 % THC Gehalt haben und aus EU Sativa Nutzhanf gewonnen werden sind völlig legal in Deutschland. All unsere Produkte entsprechen diesen Grundlagen. Wir achten stets auf neue Gesetztesgrundlagen, um im rechtlich sicheren Bereich zu bleiben.

Was muss ich im Ausland beachten?

In andere EU Länder ist der Konsum von CBD meist nicht illegal. Man sollte sich davor natürlich trotzdem informieren. Vor allem wenn man Reisen außerhalb der EU plant sollte man sich gründlich über die Situation informieren. Beispielsweise in Saudi Arabien bekommt man die Todesstrafe für den Besitz. Also Vorsicht und Augen auf.

Häufig gestellte Fragen zur Legalität von CBD

Ich hoffe ich konnte alle offenen Fragen beantworten. Falls dies nicht der Fall sein sollte, findest du deine Antwort eventuell hier. Wenn du explizite Fragen zum Thema CBD hast, kannst du dich gerne über den Livechat an uns wenden.

Ist CBD in der EU legal?

Wenn man viel auf Reisen ist und CBD dabei hat, sollte man sich immer über die Rechtslage in dem jeweiligen Land informieren! In der EU gilt der Grundsatz, wenn der THC-Wert nicht höher als 0,2% ist, ist das Produkt legal. 

In manchen Ländern ist die Grenze sogar noch höher angesetzt. Allerdings würde ich mich trotzdem davor belesen, denn in manchen Ländern gibt es dafür eine harte Strafe (Außerhalb der EU).

Ab welchem Alter darf man CBD kaufen?

CBD ist ab 18 Jahren voll zugänglich. Natürlich auch nur, wenn der THC-Wert unter 0,2% liegt. Dieser Grundsatz ist sehr gut, da junge Menschen, die noch in der Entwicklung sind nicht von Nahrungsergänzungsmitteln beeinflusst werden sollten.

Ist CBD eine Droge?

Nein, CBD ist keine Droge. Ich weis... die Hanfpflanze hat einen schlechten Ruf und wird meistens mit dem berauschenden Cannabinoid THC in Verbindung gebracht. CBD ist zwar auch ein Cannabinoid der Pflanze, jedoch wirkt es nicht berauschend oder psychoaktiv.

Du möchtest dich mit anderen CBD Anwendern austauschen?

Dann trete einfach unserer Facebook-Gruppe bei und teile deine Erfahrungen mit der ganzen Community. Lass dich von den wertvollen Tipps unserer Community begleiten und kläre offene Fragen.

Info: Dies ist keine rechtliche Beratung und soll nur zur Auskunft der aktuellen Lage von CBD dienen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Julian Böer
Julian Böer

Ich bin Julian und ich bin einer von den drei Geschäftsführern von InstaHaze. Ich schreibe leidenschaftlich Blogs, solange es um interessante Themen geht!:) Bei InstaHaze bin ich für den B2B Vertrieb und Online Marketing verantwortlich.


Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.