14. Juli 2019

Wie CBD gegen Migräne helfen kann? Vielen ist dies unklar. Migräne ist ein bekanntes Problem, welches weit verbreitet ist. Viele leiden unter den Schmerzen und wissen keine gute Behandlung dagegen. Daher behandeln wir heute das Thema CBD als Heilung von Migräne.

Migräne? Was ist das?

Migräne ist jedem bekannt. Es ist eine Art von Kopfschmerz, der auf einer oder beiden Seiten des Kopfes auftreten können. Die meisten haben außer Migräne auch weitere Symptome. Viele sprechen von Übelkeit, Lichtunverträglichkeit und Lautstärke. Eine von fünf Frauen und einer von fünfzehn Männern leiden unter Migräne – also nicht so wenige wie man es vielleicht annehmen würde. CBD gibt vielen Betroffenen Hoffnung.

Behandlung von Migräne

Die meisten nehmen, um die Migräne zu behandeln, Medikamente ein, die entzündungshemmend, schmerzlindernd und gegen Übelkeit wirken. Je nach Ausgeprägtheit verschreiben Ärzte unterschiedliche Medikamente, deren Wirkung sich günstig auf die Symptome auswirkt. Wer dauerhaft Schmerztabletten nimmt, sollte in Betracht ziehen, dass starke Kopfschmerzen als Nebenwirkung hiervon auftreten können.

Bei besonders schweren Fällen greifen Ärzte auf Triptane zurück, die direkt in den Stoffwechsel von Serotin eingreifen. Ein Leser von unserem Blog führt ein Tagebuch über seine Migräne. Dort schildert er, dass er immer wenn Symptome der Migräne auftreten, CBD Öl zu sich nimmt. Bei den ersten klaren Anzeichen nimmt er CBD von Instahaze ein und teilte uns mit, dass die heftigen Kopfschmerzattacken dadurch viel milder verlaufen.

Einige Patienten berichten auch von der Anwendung des psychoaktiven Wirkstoffes THC. So hilft Cannabis oft gegen Migräne, in einer Vielzahl von Fällen verschwinden die ersten Symptome innerhalb von Minuten.

Warum CBD?

Meistens wird Migräne mit chemischen Arzneimitteln behandeln. Oft auch in Kombination mit anderen Mitteln, um die Nebensymptome zu stoppen. Dies ist auf Dauer definitiv nicht gesund für den Körper. CBD ist bekannt als Wundermittel, welche als starkes Natur Schmerzmittel wirken kann. Da es vollkommen natürlich hergestellt wird, ist es gesünder als chemische Schmerzmittel.
Migräne beginnt typischerweise in einem Teil des Gehirns, der als Hypothalamus bekannt ist. Migräne kann als Reaktion auf extremen Stress auftreten. Bei den meisten Menschen, die an Migräne leiden, ist die Konzentration des Neurotransmitters Serotonin zu gering.
Serotonin in niedrigen Konzentrationen kann die Erweiterung der Blutgefäße verursachen, was das Risiko von häufigeren Attacken erhöht. CBD stimuliert den 5-HT1A-Serotonin-Rezeptor. Umso höher der Serotoninspiegel ist, desto weniger tritt ein Migräneanfall auf. Serotonin ist auch als Glückshormon bekannt.
Einige Studien und wissenschaftliche Untersuchungen zeigen auf, dass vermehrt Krankheiten auftreten, wegen fehlendem Endocannabinoid. Der Körper produziert körpereigenes Endocannabinoid im Endocannabinoid-System. Oft ist das System nicht ausgeprägt und daher kommt es zu einer schwachen Produktion dieser. Der Mangel an diesen biologischen Endocannabinoiden im Körper kann chronische Schmerzen verursachen, einschließlich Migräne. CBD kann laut einiger Wissenschaftler die Rezeptoren steuern und so leiten.

Was sieht die Verwendung von CBD bei Migräne aus?

Cannabis wird seit hunderten von Jahren als "Alleskönner" eingestuft. Es wurden schon früher Kleidung, Nahrung und Schmerzmittel aus der Cannabispflanze gewonnen.

Es gibt verschiedene CBD Produkte, die bei dem Leiden helfen können. Eines der besten ist dabei die orale Einnahme von CBD Öl. Einfach ein bis zwei Tropfen unter die Zunge geben und 5 Minuten wirken lassen. Schon fängt das CBD an zu wirken und stärkt das Endocannabinoid System.

Die schnellste Art CBD in den Kreislauf des Körpers zu bringen, ist das Dampfen des Öls mit einer E-Zigarette. Die Wirkstoffe werden direkt in der Lunge aufgenommen und in dem Blutkreislauf verteilt. Als Anfänger und Unerfahrener empfiehlt sich aber die orale Aufnahme mit CBD Öl. Wenn man ungern raucht und seine Lunge schonen möchte, empfiehlt es sich auch.

Frischlinge in dem Gebiet denken oft, dass CBD "High" macht und eine berauschende Wirkung mit sich bringt. Dies ist allerdings nicht der Fall, da die Öle und andere Produkte kaum bis gar kein THC enthalten.
In anderen Artikeln sprechen wir über die Wirkungsweise und den Unterschied von CBD und THC.

Nebenwirkungen von CBD bei Migräne?

CBD ist laut den aktuellen Studien einer der Wirkstoffe, die wenig Nebenwirkungen haben. Meistens machen sich die Nebenwirkungen erst deutlich, wenn man zu viel davon konsumiert. Die Nebenwirkungen waren, Übelkeit, Durchfall, Schläfrigkeit und Erschöpfung. 

Das dampfen von E-Zigaretten ist die Neuheit im "Raucherbereich". Bekanntlich schädigt es die Lunge und somit den Körper viel weniger als das Rauchen von einer Zigarette. Trotzdem reizt das E-Liquid die Lunge und schädigt sie. Zwar nicht so sehr, aber trotzdem nimmt die Lunge daran Schaden.


Schreibe einen Kommentar


Andere Blogartikel zum Thema

Kann CBD gegen Zahnschmerzen helfen?
Kann CBD gegen Zahnschmerzen helfen?

14. August 2019

Heute geht es um eine ganz besondere Schmerzregion - die Zähne. Jeder kennt diese Art von Schmerz. Und ebenso jeder verabscheut Zahnschmerzen. Es sind wirklich eine der schlimmsten Schmerzen. Heute geht es um die Frage, ob CBD wirklich gegen Zahnschmerzen helfen kann. Außerdem gehen wir für dich darauf ein, wie Zahnschmerzen überhaupt entstehen.
Vollständigen Artikel anzeigen
Worauf man bei CBD Hanföl achten sollte
Worauf man bei CBD Hanföl achten sollte

13. August 2019

Beim Kauf von CBD Hanföl gibt es viele Faktoren, auf die man achten sollte. Da der Markt ziemlich neu ist und sich nicht viele damit auskennen, ist es umso wichtiger sich richtig zu informieren. Heute behandeln wir die Unterschiede zwischen den Cannabisölen und worauf man beim Kauf achten sollte.
Vollständigen Artikel anzeigen
Unterschiede zwischen CBD Isolat und Vollspektrum Hanföl
Unterschiede zwischen CBD Isolat und Vollspektrum Hanföl

11. August 2019

Jeder Käufer stellt sich als Neuling natürlich die Frage, welches Produkt am besten für ihn geeignet ist. Es gibt bereits eine Vielzahl an CBD Produkten auf dem Markt, die sich entweder in der Anwendung oder in der Wirkung unterscheiden. Was nun das richtige Produkt ist und wie sich Isolate zu Vollspektrum unterscheiden, erfährst du hier.
Vollständigen Artikel anzeigen

Bleibe auf dem neuesten Stand!