27. Juni 2019

CBD kann gegen viele Krankheiten und Beschwerden verwendet werden. Es ist ja, wie bekannt, der Alleskönner der Natur. Einnahme und Wirkung haben wir bereits in einem anderen Blogbeitrag erwähnt. Aber wie ist die Wirkungsdauer tatsächlich? Dies hängt von einigen Faktoren ab. Es hängt zum einen davon ab, wie hoch die Dosierung ist und wie viel Prozent CBD das Öl enthält. Zum anderen ist es von Körper zu Körper abhängig wie man darauf reagiert und wie lange die Wirkung anhält.

Wie lange wirkt CBD überhaupt?

Pauschal gesagt wirkt das Hanfextrakt circa 4-6 Stunden im Körper. Wobei man das natürlich nicht verallgemeinern kann. Denn wie schon gesagt reagiert jeder Körper anders darauf. Natürlich hängt es auch davon ab, wie man CBD einnimmt. Ob Rauchen, Verdampfen, Essen oder Schlucken. Ein weiterer Faktor für die Wirkungsdauer ist die Qualität des CBD Öls und das Symptom. Bei manchen Symptomen wirkt der Stoff länger und bei manchen weniger. Schmerzen lassen sich mit CBD oftmals nur für ein bis zwei Stunden lindern, manchmal auch nur für wenige Minuten. Deshalb können Sie nur selbst ausprobieren, wie lange CBD für Ihre Zwecke wirkt, welche Form des Konsums und der Dosierung ausreichend und welche Konzentration von CBD notwendig ist, um die Symptome zu bekämpfen.

Wirkungsdauer mit Rauchen

THC-freies Cannabiskraut unterliegt nicht dem Suchtmittelgesetz, sondern gilt als eine Arznei, die ganz legal ge- und verkauft werden darf. Deshalb dürfen Sie CBD auch rauchen. Durch den Konsum mit in Form von Rauchen erzielt am schnellst und die Wirkung, die CBD von sich gibt. Allerdings wird davon abgeraten die Blüten mit Tabak zu vermischen, da das Nikotin den Wirkstoff beeinflusst.

Die CBD-Wirkungsdauer, bei Öl

Rauchen ist nicht jedermanns Sache und ist meistens die unangenehmste Form. Eine weitere Form des Kosnums ist es über den Vaporizer zu verdampfen. Dafür benötigt man aber einen Vaporizer und Öl. Die Wirkung beim Rauchen und Dampfen hält mehrere Stunden an. Meiner Meinung nach die angenehmste und beste Form das Öl zu konsumieren, ist die sublinguale Einnahme. Dabei tröpfelt man 1-3 Tropfen unter die Zunge und hält diese 3-5 Minuten. Danach kann man das Öl schlucken. Der gewünschte Effekt setzt auf diese Art innerhalb weniger Minuten ein. Für diese Einnahmeform steht neben dem Öl auch ein Spray zur Verfügung, welcher CBD enthält. Die sublinguale Einnahmeform gehört zur beliebtesten Art CBD zu konsumieren. Die Wirkungsdauer beträgt zwischen vier und sechs Stunden.


Schreibe einen Kommentar


Andere Blogartikel zum Thema

Kann CBD gegen Zahnschmerzen helfen?
Kann CBD gegen Zahnschmerzen helfen?

14. August 2019

Heute geht es um eine ganz besondere Schmerzregion - die Zähne. Jeder kennt diese Art von Schmerz. Und ebenso jeder verabscheut Zahnschmerzen. Es sind wirklich eine der schlimmsten Schmerzen. Heute geht es um die Frage, ob CBD wirklich gegen Zahnschmerzen helfen kann. Außerdem gehen wir für dich darauf ein, wie Zahnschmerzen überhaupt entstehen.
Vollständigen Artikel anzeigen
Worauf man bei CBD Hanföl achten sollte
Worauf man bei CBD Hanföl achten sollte

13. August 2019

Beim Kauf von CBD Hanföl gibt es viele Faktoren, auf die man achten sollte. Da der Markt ziemlich neu ist und sich nicht viele damit auskennen, ist es umso wichtiger sich richtig zu informieren. Heute behandeln wir die Unterschiede zwischen den Cannabisölen und worauf man beim Kauf achten sollte.
Vollständigen Artikel anzeigen
Unterschiede zwischen CBD Isolat und Vollspektrum Hanföl
Unterschiede zwischen CBD Isolat und Vollspektrum Hanföl

11. August 2019

Jeder Käufer stellt sich als Neuling natürlich die Frage, welches Produkt am besten für ihn geeignet ist. Es gibt bereits eine Vielzahl an CBD Produkten auf dem Markt, die sich entweder in der Anwendung oder in der Wirkung unterscheiden. Was nun das richtige Produkt ist und wie sich Isolate zu Vollspektrum unterscheiden, erfährst du hier.
Vollständigen Artikel anzeigen

Bleibe auf dem neuesten Stand!