von Julian Böer 10. September 2019

Wir haben schon einiges über CBD im Zusammenhang mit Tieren gesehen und gelesen. Doch zeigt CBD bei Tieren eine positive Wirkung? Die Antwort findest du im Verlauf des Artikels. Es gibt nun ein neues CBD Produkt - Kekse für Tiere. Ob und wie die CBD Kekse den Tieren helfen, besprechen wir hier.

CBD für Tiere

Die positive Wirkung von CBD kann sich nicht nur der Mensch zu gute machen. Auch Tiere können klare Vorteile aus dem Cannabinoid CBD ziehen. Wie Menschen besitzen auch Tiere ein Endocannabinoid-System. Durch die Rezeptoren CB1 und CB2 können die Cannabinoide im Körper aufgenommen und auch verwertet werden. 

CBD in der Tiermedizin

Dort hat CBD einen Einfluss auf das Gedächtnis, die Gefühle, dem Schmerzempfinden und die motorischen Fähigkeiten des Tieres. Daneben beeinflusst CBD auch den Blutdruck.

Das CBD wirkt nach der Einnahme vermehrt gegen Ängste, Schmerzen und motorische Fähigkeiten. Dadurch können Entzündungen oder Schmerzen gelindert und sogar beseitigt werden. Einige nutzen CBD gegen Haarausfall bei Tieren und berichten von genialen Ergebnissen.

Durch zahlreiche Studien konnte nachgewiesen werden, dass die Wirkung von Cannabidiol bei unterschiedlichen Beschwerden Linderung bringen kann. CBD ist für seine angstlösende, entspannende und auch entzündungshemmende Wirkung bekannt.

Medizinisch wird CBD immer weiter angewandt für Tiere. Bei Hunden wirkt die Aufnahme in Tropfenform sehr beruhigend und hat eine klasse Heilungserscheinung auf Wunden und motorische Probleme. Bei Katzen wirken die Tropfen gegen Appetitlosigkeit und helfen ihnen bei der Genesung.

CBD wurde bei Tieren von Anwendern getestet und sie berichten, dass es sie weniger ängstlich macht, der Umgang untereinander verbessert wird und sie besser mit Menschen interagieren. Zudem lernen Hunde und Pferde im Training leichter, erklärt Virginia Fox, die treibende Kraft hinter Chillax.

Die Fütterung ist entscheidend

Die Idee für die Hanfkekse hatten die Tiertrainerinnen Virginia Fox aus der Schweiz und Inga Klaer aus Deutschland. Fox berichtet, dass die Menschen sich den positiven Nutzen von CBD schon lange zu gute gemacht haben. Warum also sollten wir diesen Vorteil unseren vierbeinigen Freunden untersagen? Durch den niedrige THC Gehalt bekommen die Tiere keine Probleme und es ist völlig legal.

Das Potential ist groß. Wissenschaftliche Studien stufen CBD aus medizinischem Cannabis als leistungsstarkes Antioxidans ein und attestieren der Substanz entzündungshemmende, schmerzlindernde und krampflösende Eigenschaften.

Fox wollte also ein Nahrungsmittel für Tiere produzieren, welches CBD-haltig ist. Sie begann zu experimentieren und schafft es.

Die Wirkung begeistert Tiere und Besitzer gleichermaßen

"Nach den ersten Versuchen mit den Keksen stellten wir schnell fest, dass die CBD Kekse gut auf die Tiere ansprachen und sichtliche Entspannung zu sehen war."So Fox. Unter tierärztlicher Aufsicht erweiterten sie die Testreihe auf Tiere mit Spannungszuständen, chronischen Schmerzen und Muskelproblemen. Auch hier waren die Effekte durchwegs positiv.

Nach diesem Ergebnis schaute sich Fox nach hochwertigen Herstellern um und wurde in Deutschland und der Schweiz. So entstand dann die Produktlinie Chillax.

Nach der über ein Jahr dauernden Entwicklungsphase sind nun unter dem Produktnamen Chillax sieben verschiedene CBD-Kekse in unterschiedlicher Dosierung erhältlich. Die Kekse teilen sich in verschiedene Geschmackssorten. Für Hunde und Katzen gibt es zwei verschiedene Geschmackssorten. Pferde erhalten eine einfache Hafermischung mit CBD.

CBD für Tiere

Alternative Anwendungsmethode für Tier - CBD Öl

Für Tiere ist CBD Öl ein reines Nahrungsergänzungsmittel. Es reicht schon ein 1% Cannabisöl mit einer Dosierung von 2-3 Tropfen am Tag. Natürlich sind höher CBD Dosierungen nicht schlimm für das Tier. 

Bei Tieren muss man eine andere Dosierung einhalten, als bei Menschen. Die Dosierung ist auch abhängig von dem Körpergewicht des Tieres. In aller Regel reicht eine Dosis pro Tag aus. Bei ernsthaften Erkrankungen muss man möglicherweise 2-3 Dosen pro Tag verabreichen. Mischen Sie das CBD Öl für Haustiere einfach unter das Futter.

Beispiel einer Dosierung:

Man sollte langsam anfangen und zu Beginn erst einmal einen Tropfen pro Tag verabreichen. Am zweiten Tag kann man dann 2 Tropfen und am dritten 3 Tropfen verabreichen, bis der gewünschte Effekt eintritt.

Für die meisten Hunde liegt die ideale Dosis bei 2 Tropfen pro 5kg Körpergewicht. Wir empfehlen nicht mehr als 3 Tropfen vom CBD Öl für Tiere pro 5 kgKörpergewicht zu verwenden. Wie bei uns Menschen müssen Sie die effektivste Dosis selber herausfinden. Aber beachten Sie, dass eine noch größere Menge nicht notwendigerweise schneller oder besser wirkt. CBD ist bekannt schon bei einer geringen Dosierung zu wirken. CBD Öl für Tiere sollte mindestens 3 Wochen angewendet werden, damit sich die Verdauung daran gewöhnen kann. Nach 3 Monaten empfiehlt sich eine Pause von wenigen Tagen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihren Lieblingen gute Gesundheit und ein langes Leben!

Hinweis: In diesem Artikel berichten wir über rezeptpflichtiges Cannabis, rezeptpflichtiges CBD oder freiverkäufliches bzw. legales CBD. Dieser Artikel macht zur möglichen Zweckbestimmung keinerlei Vorschlag und dient lediglich der Aufklärung und Informationsweitergabe. Heil- und Nutzversprechen werden ausgeschlossen.

Falls du mehr über das Thema CBD erfahren möchtest oder du dich gerne darüber austauschen wollen würdest, kannst du gerne in unsere Facebook-Gruppe kommen. Dort kannst du dich mit anderen Nutzern austauschen die vielleicht auch schon erfahrener mit der Einnahme sind. Dort kannst du dir wertvolle Tipps holen & dich einfach generell über das Thema austauschen. Wir freuen uns über jeden, der ein Teil der Facebook-Gruppe werden möchte!

Julian Böer
Julian Böer

Ich bin Julian und ich bin einer von den drei Geschäftsführern von InstaHaze. Ich schreibe leidenschaftlich Blogs, solange es um interessante Themen geht!:) Bei InstaHaze bin ich für den B2B Vertrieb und Online Marketing verantwortlich.



Andere Blogartikel zum Thema

InstaHaze - Der Ruf von Hanf wird durch CBD verbessert
Der Ruf von Hanf wird durch CBD verbessert

von Julian Böer 06. November 2019

Der schlechte Ruf von Hanf ist weit verbreitet und schon fast fest in den Köpfen der Menschen eingebrannt. Die Bezeichnungen Cannabis, Marihuana oder Hanf werden meist negativ betrachtet. Wer die Pflanze verwendet wird gleich als Drogenkonsument in eine Schublade gesteckt. 
Vollständigen Artikel anzeigen
InstaHaze - CBD für Schulkinder in den USA
CBD für Schulkinder in den USA

von Pascal Peglow 23. Oktober 2019

In den USA ist es soweit. Im Bundesstaat Virginia wird nun Schulkindern CBD verabreicht. Es gibt speziell für die Schulen klare Richtlinien, wie das CBD den Kindern durch die Krankenschwestern der Schule zu verabreichen ist.
Vollständigen Artikel anzeigen
InstaHaze - Pharmaindustrie verwendet synthetisches CBD
Pharmaindustrie verwendet synthetisches CBD

von Julian Böer 21. September 2019

Jetzt ist es wohl soweit. Die Pharmaindustrie steigt in das CBD Geschäft ein. Sie sehen CBD als neue Geldquelle und wollen natürlich den Profit maximieren ohne Rücksicht auf die Gesundheit. Sie verwenden lieber synthetisches CBD, als das natürlich gewonnene CBD der Hanfpflanze.
Vollständigen Artikel anzeigen

Bleibe auf dem neuesten Stand!