von Pascal Peglow 05. Oktober 2019

Nahezu jeder hat in seinem Leben schon einmal Probleme mit dem Magen oder der Verdauung gehabt. Ob es nur einfache Bauchschmerzen waren, eine schlechte Verdauung oder Durchfall. Diese Probleme beeinträchtigen jeden von uns in seinem normalen Leben enorm. Viele haben auch chronische Probleme wie Entzündungen des Magen-Darm-Systems.

Bislang war die einzige Behandlungsmethode, die sich wirklich durchgesetzt hat, die Verwendung von klassischen Medikamenten. Diese Medikamente haben allerdings in der Regel nur die Symptome behandelt, nicht aber die Ursache.

Das könnte sich mit der Verwendung von CBD (Cannabidiol) ändern. Gerade für Menschen mit dem Reizdarmsyndrom und Chronischen Erkrankungen könnte das Cannabinoid eine wirkliche Erleichterung sein.

Das Schlimme an Verdauungsproblemen 

Erst kürzlich hat die Firma Fox News in den USA eine Umfrage zu diesem Thema gemacht. Die Ergebnisse sind bedenklich: 74% der Befragten haben täglich mit unangenehmen Problemen mit der Verdauung zu kämpfen. Dieses Problem kommt nicht zuletzt durch unsere moderne Ernährung zustande, die für viele zum Großteil aus Junkfood mit unzähligen Zusatzstoffen besteht.

Leider werden diese Symptome von vielen Betroffenen unterschätzt. Häufig deuten diese auf schlimmere körperliche Probleme wie z.B. die Krankheit Morbus Chron oder eine exokrine Pankreasinsuffizienz hin. Diese Krankheiten sind absolut nicht zu unterschätzen.

CBD für die Verdauung: Was wir bisher mit Sicherheit wissen

CBD interagiert, wenn es eingenommen wird, mit Rezeptoren, die Teil des Endocannabinoidsystems sind. Dieses System spielt eine Rolle bei allen Arten von körperlichen Prozessen, einschließlich der Verdauung.Weitere Körperprozesse auf die das Endocannabinoidsystem Einfluss hat sind zum Beispiel die Immunregulation, dem Appetit und der Verdauung der aufgenommenen Nahrung durch den Körper. Da CBD in den letzten Jahren als potenziell sehr therapeutisches Mittel im Mittelpunkt stand, wurden weitere Studien zu diesem Thema durchgeführt. 

Wie fühle ich mich nach der Einnahme von CBD?

Da CBD keinerlei psychoaktive Wirkung hat (im Gegensatz zum berauschenden "High" von THC) ist der Effekt doch sehr subtil. Viele berichten von einer beruhigenden und entspannenden Wirkung, nachdem sie CBD eingenommen haben. Grundsätzlich kann man die vielen positiven Eigenschaften von Cannabidiol aber recht kurz zusammen fassen: Du wirst dich besser fühlen.

Nebenwirkung hat es dabei kaum bis gar keine. Nur ein verschwindend kleiner Anteil der Personen, die CBD eingenommen haben werden damit überhaupt Probleme haben. Selbst dann überwiegen aber die positiven Eigenschaften noch deutlich, da die Nebenwirkungen sehr gering sind. Ein paar Beispiele der möglichen Nebenwirkungen sind:

  • Schläfrigkeit
  • Ein trockener Mund
  • Weniger Hungergefühl

Wie man unschwer erkennen kann sind die Nebenwirkungen wirklich sehr milde. Die Nutzung von CBD ist demnach sehr harmlos und kann kaum zu Problemen führen.

Welches CBD Produkt sollte ich nutzen?

Das ist von Person zu Person natürlich unterschiedlich und man kann das ganze nicht verallgemeinern. Es gibt z.B. die Öle in unterschiedlichsten Stärken und Varianten. Am einfachsten kannst du das über unseren Ratgeber selbst herausfinden. Beantworte einfach ein paar kurze Fragen und wir empfehlen dir ein CBD Produkt, dass zu dir passt.

Pascal Peglow
Pascal Peglow

Pascal ist in einer der Gesellschafter von InstaHaze. Seine Aufgabenbereiche sind die Technische Umsetzung und das Design von InstaHaze. Zuvor hat er sich viel mit Online-Marketing befasst und über ein Jahr hinweg erfolgreich die Facebook Werbeanzeigen für verschiedene Unternehmen geschalten und somit im Online-Marketing Erfahrungen gesammelt.



Andere Blogartikel zum Thema

InstaHaze - 5 Gründe, warum CBD Öl kein Wirkung erzielt
5 Gründe, warum CBD Öl keine Wirkung erzielt

von Julian Böer 17. Dezember 2019

Vielleicht ist dir dieses Thema schon bekannt. Du erfährst von Freunden oder Familienmitgliedern, dass CBD bei Ihnen eine tolle Wirkung erzielt. Daraufhin bestellst du dir das erste Fläschchen und fängst an es täglich einzunehmen. Aber es passiert nichts... keine Veränderung. Nun natürlich die Frage, woran kann das liegen?
In diesem Artikel erfährst du, warum CBD möglicherweise bei dir keine Wirkung erzielt.
Vollständigen Artikel anzeigen
InstaHaze - Wann sollte ich welches CBD Öl nehmen?
Wann sollte ich welches CBD Öl nehmen?

von Pascal Peglow 02. November 2019

CBD hat unzählige verschiedene Bereiche in denen man es anwenden kann. Dabei ist natürlich klar, dass nicht für jeden genau das gleiche CBD Produkt das richtige ist. Immer wieder hören wir die Frage: Welches CBD Öl sollte ich nehmen? Welche Stärke und wieviele Tropfen?
Vollständigen Artikel anzeigen
InstaHaze - Kann CBD die Produktivität steigern?
Kann CBD die Produktivität steigern?

von Julian Böer 01. November 2019

Die meisten haben einen harten Alltag und müssen viel Energie dafür aufbringen. Stress und Druck sind Faktoren, die dann noch dazu kommen. Kann CBD hier wirklich hilfreich sein und eventuell sogar die Produktivität steigern? Genau das behandeln wir heute in diesem Beitrag.
Vollständigen Artikel anzeigen

Bleibe auf dem neuesten Stand!