von Matthias Feil 16. September 2019

Durch die zahlreichen Anwendungsgebiete von CBD ist es nicht verwunderlich das es Menschen gibt, die es gegen ihre Pollenallergie einsetzen wollen. Saisonabhängige Allergien sind weit verbreitet. Speziell im Frühling wenn die Pflanzen anfangen zu wachsen. Gerade in dieser Zeit befinden sich in der Luft sehr viele Pollen die bei vielen Menschen allergische Reaktionen auslösen. Die Frage ist jetzt: Kann mir CBD bei meiner Pollenallergie helfen?

Cannabidiol - was ist das eigentlich?

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, eins der über 100 Cannabinoiden, die natürlich in der Hanfpflanze vorkommen. Cannabidiol wird aus Nutzhanf gewonnen. Dieser Nutzhanf darf legal angebaut werden, sofern er nicht mehr als 0,2% THC enthält. Nutzhanf kann dich also nicht High machen, bringt dafür eine breite Palette an positiven Anwendungsmöglichkeiten mit sich. Die Verwendung von CBD bei bestimmten Allergien gewinnt immer mehr an Popularität, doch wieso eigentlich? Wir versuchen dir das ganze heute etwas näher zu erklären.

Was genau passiert eigentlich bei einer Pollenallergie?

Gerade im Frühling, wenn viele Pollen in der Luft sind atmet man diese ein. Bei jedem Atemzug nimmt jeder von uns einen gewissen Anteil dieser kleinen Pflanzenstoffe auf. Sie sind quasi überall. Sie liegen auf der Straße, kleben an Autos, an Bäumen und auch an deiner Kleidung. Die meisten Menschen sind zwar nicht allergisch dagegen, jedoch können auch Dinge gegen die du nicht allergisch bist eine allergische Reaktion bei dir auslösen wenn du zu viel davon aufnimmst. Wenn du nichts einnimmst, gegen das du allergisch bist, oder zumindest nicht genug davon, wirst du keine Reaktion deines Körpers feststellen. Falls aber doch eine Reaktion auftritt, würde man dies als „Allergie“ bezeichnen. Das sind dann diese Allergien, wogegen manche Menschen dann CBD einsetzen. Jeder Mensch reagiert unterschiedlich Sensibel auf verschiedene Stoffe. Manche sind gegen Pollen allergisch, haben aber kein Problem damit Erdnüsse zu essen. Andere wiederum, sind allergisch gegen Erdnüsse, aber die Pollen richten bei ihnen keine Reaktion aus. 

Wenn du jetzt aus welchem Grund auch immer zu viel von einem Stoff aufnimmst, kann es sein das du dich eventuell komisch fühlen wirst. Dieses Gefühl kommt aber nicht unbedingt von dem aufgenommenem Stoff (im Fall des Heuschnupfens die Pollen) sondern eher von der Reaktion deines Körpers der versucht diesen „Eindringling“ zu bekämpfen.  Das Immunsystem deines Körpers sieht diesen Eindringling als Infektion. Das bedeutet, dein Körper regt die Aktivität deines Immunsystems stark an, um die „Kontamination“ aus deinem Körper zu verdrängen. Das äußert sich dann in folgenden, seltsam erscheinenden körperlichen Reaktionen:

  • Plötzlich sind deine Atemwege verschleimt - Um zu verhindern, dass nicht noch mehr dieses Fremdstoffes in deinen Körper gelangt, produziert dein Körper sehr viel Schleim. Dieser Schleim hat den Zweck, die Pollen aufzufangen bevor sie tiefer in deinen Körper gelangen. Das äußert sich dann in einer erhöhten Speichelproduktion, einer laufenden Nase und einer Verstopfung deiner Nasennebenhölen.
  • Atmen fällt dir auf einmal schwieriger - Durch den ganzen Schleim und weitere Körperflüssigkeiten dringt weniger Luft pro Atemzug in deine Lungen. Das äußert sich dann z.B in Kurzatmigkeit, Husten und einer keuchenden Atmung.
  • Entzündungen treten auf - Zur Bekämpfung der Fremdkörper wird eine körpereigene Reaktion in Gang gesetzt - die Entzündung. Die Schleimhäute deiner Atemwege, aber auch andere Schleimhäute deines Körpers können sich in diesem Prozess entzünden. Das kann zu Fieber, Steifheit in gewissen Bereichen einschließlich Schmerzen führen.
  • Weitere Symptome - Es gibt viele weitere Symptome die bei einer Pollenallergie auftreten können. Tränende Augen, Wassereinlagerungen, Müdigkeit und weitere Symptome können dafür sorgen das du dich Krank und Kraftlos fühlst

Zum Glück kann CBD, dir in manchen Bereichen diese unangenehmen Symptome nehmen oder diese lindern.

 Wie kann Cannabisöl bei Allergien helfen?

CBD kann auf verschiedenen Wegen helfen, dir dieses Problem zu erleichtern. 

  • CBD kann das Immunsystem stärken - Durch die unterstützende Wirkung, die CBD auf das Immunsystem haben kann, ist es weniger wahrscheinlich das die „Bekämpfungssymptome“ ein unangenehmes Ausmaß erreichen. Es soll dabei helfen, dass dein Immunsystem weniger aggressiv gegen die Erreger vorgeht.
  • CBD hilft dabei, dir die Atmung zu erleichtern - Studien haben gezeigt, dass CBD einen positiven Effekt auf einen aktiven Asthma Anfall haben kann. Es soll helfen die Atemwege zu öffnen und kann zusätzlich die Schleimproduktion regulieren. Beide Effekte sorgen dafür das die Lunge wieder an mehr Luft kommt.
  • Wirkt Entzündungshemmend - Manche Nutzer die CBD gegen ihre Allergien einsetzen berichten über einen Rückgang der Entzündungen. Das kann dazu führen das unangenehme Symptome zurückgehen, die Atmung wird freier und man fühlt sich dadurch generell weniger abgeschlagen.
  •  Fördert die Konzentration - Während einer Allergie kommt es oft dazu das man sich weniger konzentrieren oder entspannen kann. Die Betroffenen fokussieren sich so sehr auf die unangenehmen Symptome, dass es Ihnen schwerer fällt sich auf etwas anderes zu konzentrieren. CBD sorgt bei vielen dafür das man sich wieder besser konzentrieren kann. Wenn man sich dann durch die Verwendung von Hanföl mit CBD besser auf andere Sachen konzentrieren kann, rücken die negativen Symptome der Allergie geistig in den Hintergrund.
  • Erleichtert Schmerzwahrnehmung und Unbehagen - Es gibt sehr viele Menschen die CBD erfolgreich gegen Körperliche Schmerzen und unruhige Gefühlszustände einsetzen. CBD könnte also auch bei einer Allergie dabei helfen, die unangenehmen Symptome der Entzündung zu lindern.

CBD wirkt aber bei jedem etwas unterschiedlich

So wie auch jeder unterschiedlich auf Pollen oder andere allergische Erreger reagiert, ist auch die Wirkung von CBD bei jedem etwas anders. Da es sich bei Cannabisöl, im Gegensatz zu einem medizinischen Produkt aus dem Labor um eine natürliche Substanz handelt, variieren die Inhaltsstoffe. Jeder Hersteller stellt sein CBD-Öl etwas anders her. Somit unterscheiden sich auch immer die Inhaltsstoffe und die Qualität. Wenn du das volle Potential eines Hanföls bei der Verwendung gegen deine Allergie haben willst, empfehlen wir dir, dein Cannabisöl nur von verlässlichen Produzenten zu kaufen. Wenn wir dich neugierig gemacht haben, laden wir dich ein unser Premium Hanfsamenöl zu testen. Wir produzieren unsere Öle von Hand und mit Herz um dir das optimale Ergebnis zu bieten. Unten findest du einen Willkommensrabatt für deine erste Bestellung. Wir würden uns freuen dich in der InstaHaze Familie begrüßen zu dürfen!

Falls du mehr über das Thema CBD erfahren möchtest oder du dich gerne darüber austauschen wollen würdest, kannst du gerne in unsere Facebook-Gruppe kommen. Dort kannst du dich mit anderen Nutzern austauschen die vielleicht auch schon erfahrener mit der Einnahme sind. Dort kannst du dir wertvolle Tipps holen & dich einfach generell über das Thema austauschen. Wir freuen uns über jeden, der ein Teil der Facebook-Gruppe werden möchte!

Matthias Feil
Matthias Feil

Ich bin Matze, bei InstaHaze betreibe ich unseren gesamten Social-Media Auftritt. Auf Pinterest, Instagram und Facebook poste ich regelmäßig Beiträge für euch um euch auf dem Laufenden zu halten. Zuvor habe ich bereits mehrere Instagram Accounts aufgebaut und bin deshalb mittlerweile sehr Erfahren in diesem Bereich. Zusammen mit Passi und Juli führe ich die Firma InstaHaze.



Andere Blogartikel zum Thema

InstaHaze - Wann sollte ich welches CBD Öl nehmen?
Wann sollte ich welches CBD Öl nehmen?

von Pascal Peglow 02. November 2019

CBD hat unzählige verschiedene Bereiche in denen man es anwenden kann. Dabei ist natürlich klar, dass nicht für jeden genau das gleiche CBD Produkt das richtige ist. Immer wieder hören wir die Frage: Welches CBD Öl sollte ich nehmen? Welche Stärke und wieviele Tropfen?
Vollständigen Artikel anzeigen
InstaHaze - Kann CBD die Produktivität steigern?
Kann CBD die Produktivität steigern?

von Julian Böer 01. November 2019

Die meisten haben einen harten Alltag und müssen viel Energie dafür aufbringen. Stress und Druck sind Faktoren, die dann noch dazu kommen. Kann CBD hier wirklich hilfreich sein und eventuell sogar die Produktivität steigern? Genau das behandeln wir heute in diesem Beitrag.
Vollständigen Artikel anzeigen
InstaHaze - Wie schnell kann CBD wirken?
Wie schnell kann CBD wirken?

von Pascal Peglow 01. November 2019

Eine häufig gestellte Frage ist dabei natürlich, wie lange es dauert, bis die Wirkung vom CBD einsetzt und man einen Effekt verspürt. Eine pauschale Antwort können wir darauf leider nicht geben, da das von Körper zu Körper unterschiedlich ist. Es hängt aber auch von anderen Faktoren ab. Die wichtigsten führe ich hier in diesem Blogartikel für dich auf.
Vollständigen Artikel anzeigen

Bleibe auf dem neuesten Stand!